– Die Weltvoelkerbunte daemonkratische BRD-DDR Gutmenschen antideutsche und antidemokratische Patriotenverfolgung laeuft jetzt gerade auf Hochtouren mit allen unlegitimen Mitteln !!! Der Oberst a. D. landete in einer Arrestzelle der West-Berliner Kriminalpolizei.

Thompson war ein klassisches Exemplar des Tafelrunde Netzwerks.

Seite 82: Ueber 70 Jahre Luege und Betrug ! Raubzug auf die Rente Oppositionell gesinnt und für Menschenrechte engagiert sind die vorwiegend älteren Herren erst seit dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik. Im historischen und modernen Militär verschiedener Länder finden sich vergleichbare, teils ähnlich lautende Dienstgrade. Zudem gibt es Hinweise zu den Zulagen Im großen Saal des Kongresshotels am Templiner See wolleen sie den Tag ihrer NVA feiern.

Der gesamte Aufwand der Mission Rotes Kreuz in Russland, darunter die Anschaffung von Dienstkleidung, wurde von dem Mann, der von Präsident Wilson ernannt wurde, um der Kopf zu sein, “Oberst” William Boyce Thompson bezahlt. Durch einen Klick auf das Bild gelangen sie zur Liste ehemaliger Stasi-Offiziere, welche im Jahre 1991 in der "taz" veröffentlicht wurde.
Über 100 ehemalige Offiziere der Nationalen Volksarmee haben sich in Potsdam versammelt.

Um sich die Zeit zu vertreiben, maß er die Zelle aus: knapp vier mal elf Schuhlängen, Größe 42.

Der Oberst der Einheit hieß Zinn. Marina Gerhardt Georg-Knorr-Str.

4 12681 Berlin Tel./Fax:030-92 40 14 97/98 : Greifswald Einen recht schönen guten Tag, ich suche ehemalige Fähnriche, die im ersten Fä.-Lehrgang 1976 an der MMS Greifswald zu Ltd. Krankenpflegern ausgebildet wurden. Oberstleutnant ist ein militärischer Dienstgrad für Soldaten der deutschen Bundeswehr, des österreichischen Bundesheeres und der Schweizer Armee.Bei den Wachkörpern Österreichs ist der Oberstleutnant eine Verwendungsbezeichnung.
Üblich und am gängigsten waren jedoch die Buchprämien.

Soldatenbesoldung 2020: Wir zeigen, was Offiziere, Unteroffiziere und Soldaten bei der Bundeswehr verdienen. Prämien gab es - analog der zivilen DDR - auch in der NVA in unterschiedlicher Form. Es gab Geldprämien, Sachprämien oder solche die durchaus als Sachprämien bezeichnet werden konnten, da sie einen materiellen Wert darstellten, wie Buchprämien, Reisen. Seite 83: Ueber 70 Jahre Luege und Betrug !